Hirvonen wechselt zu Citroen Foto: Citroen
Hirvonen wechselt zu Citroen Foto: Citroen

Hirvonen wechselt zu Citroën

Neuer Teamkollege für Loeb

Der Vizeweltmeister verlässt Ford und macht dem achtmaligen Rekordchampion Sébastien Loeb Konkurrenz in den eigenen Reihen.

Mikko Hirvonen kehrt Ford den Rücken und steigt nach sechs Jahren ins Meisterteam Citroën Racing auf. Der Finne übernimmt den Platz von Sébastien Ogier, der nach den Rückschlägen und teaminternen Auseinandersetzungen des vergangenen Jahres vorzeitig aus seinem Vertrag entlassen wurde.

In welches Team der 27-Jährige wechseln wird, ist ungewiss. Als einzig wahrscheinliche Option gilt Ford, da Volkswagen Motorsport erst ab 2013 in den WM-Zirkus einsteigt.

Hirvonen, der bei 124 Rallyes 14 Mal für die Marke Ford auf dem Siegertreppchen stand, wechselt ab 2012 gemeinsam mit seinem langjährigen Beifahrer Jarmo Lehtinen ins französische Werksteam. Die beiden Rallyeporfis erhielten einen Zweijahresvertrag bis Ende 2013.

Citroën-Sportchef Olivier Quesnel empfing das Rallye-Duo, das Loeb zum Saisonende das Siegen reichlich schwer gemacht hatte, mit den Worten: "Sie waren unsere härtesten Widersacher in den letzten vier Jahren und wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit. Mikko ist ein sehr talentierter Fahrer und wird uns mit seiner Konstanz im Kampf um die Verteidigung unseres Konstrukteurstitels sehr helfen."

Saison 2020