Was die Piloten zu sagen hatten Foto: ADAC Rallye Deutschland
Was die Piloten zu sagen hatten Foto: ADAC Rallye Deutschland

Die Stimmen zur Arena Panzerplatte 2

Diese WP war schmierig und schwierig

Was die Piloten nach der 13. Wertungsprüfung der ADAC Rallye Deutschland zu sagen hatten.

KUBICA Robert/SZCZEPANIAK Maciej: "Es ist sehr schmierig - man kann gerade in den Spitzkehren schnell rausrutschen."

MELICHÁREK Jaroslav/MELICHÁREK Erik: "Für mich ist eine nasse Piste besser als eine trockene, denn da kann ich mein Fahrerpotenzial ausspielen."

PROTASOV Yuriy/CHEREPIN Pavlo: "Ich habe nichts riskiert - war mir einfach zu rutschig."

PROKOP Martin/TOMANEK Jan: "Diese WP war schmierig und schwierig- man konnte leicht an Hinkelsteinen hängen bleiben."

BOUFFIER Bryan/PANSERI Xavier: "Das hat Spaß gemacht, der Grip war besser als gedacht."

OSTBERG Mads/ANDERSSON Jonas: "Ich mag diese Prüfung, und der Grip war besser als gedacht."

EVANS Elfyn/BARRITT Daniel: "Das war eine tolle Prüfung. Ich freue mich, fast zeitgleich mit Ostberg zu sein."

HIRVONEN Mikko/LEHTINEN Jarmo: "Es lief besser als gedacht, denn der Grip ist besser als befürchtet."

NEUVILLE Thierry/GILSOUL Nicolas: "Diesmal waren wir mit weichen Reifen unterwegs - keine Probleme."

MIKKELSEN Andreas/FLOENE Ola: "Es war eine tolle Prüfung - hat viel Spaß gemacht."

SORDO Dani/MARTI Marc: "Da ich in der letzten Prüfung Fehler gemacht habe, war ich vorsichtig und habe nicht viel riskiert."

MEEKE Kris/NAGLE Paul GBR/IRL: "Ich bin mit der gesamten Veranstaltung bisher sehr zufrieden - meine Performance ist gut."

LATVALA Jari-Matti/ANTTILA Miikka: "Anfangs war es noch extrem rutschig, doch dann wurde der Grip besser und besser."

Saison 2020