Was die Fahrer zu sagen hatten Foto: ADAC Rallye Deutschland
Was die Fahrer zu sagen hatten Foto: ADAC Rallye Deutschland

Die Stimmen nach Panzerplatte lang 2

Das war eine schöne Fahrt

Was die Fahrer nach der 14. Prüfung der ADAC Rallye Deutschland zu sagen hatten.

KUBICA Robert/SZCZEPANIAK Maciej: "Das war eine schöne Fahrt - bei fast 80 Prozent trockener Strecke - besser als erwartet."

MELICHÁREK Jaroslav/MELICHÁREK Erik: "Das war eine sehr harte Prüfung mit permanentem Wechsel zwischen trockener, nasser und rutschiger Piste."

PROTASOV Yuriy/CHEREPIN Pavlo: "Ich liebe diese Bedingungen, aber mein Aufschrieb ist noch nicht perfekt. Nächstes Jahr geht es schneller."

PROKOP Martin/TOMANEK Jan: "Ich habe diese WP genossen. Es war teils trockener als gedacht, also war ich teils zu vorsichtig."

BOUFFIER Bryan/PANSERI Xavier: Steht nach Kontakt mit einem Hinkelstein in der Prüfung.

OSTBERG Mads/ANDERSSON Jonas: "Das waren sehr unterschiedliche, wechselhafte Bedingungen."

EVANS Elfyn/BARRITT Daniel: "Das war mit diesem Auto meine erste Rallye auf Asphalt und dann gleich so ein toller Kampf mit Hirvonen."

HIRVONEN Mikko/LEHTINEN Jarmo: "Diese Prüfung war ein toller Kampf mit Evans."

NEUVILLE Thierry/GILSOUL Nicolas: "Es ist ganz schön eng mit Meeke - ich hatte keine Zwischenzeiten von ihm. Mit den weichen Reifen weiß ich nie, wie sehr ich noch pushen kann."

MIKKELSEN Andreas/FLOENE Ola: "Ich wollte auf dieser speziellen Prüfung keine Fehler machen, deshalb fuhr ich mein eigenes Tempo."

SORDO Dani/MARTI Marc: "Ich bin sehr zufrieden nach dieser schwierigen Prüfung."

MEEKE Kris/NAGLE Paul: "Ich genieße die Rallye. Das Auto ist phantastisch. Ich freue mich auf Morgen."

LATVALA Jari-Matti/ANTTILA Miikka: "Dadurch dass Séb am Sonntag nicht starten kann, habe ich eine große Chance im Championat aufzuschließen. Ich habe hier nicht viel riskiert."

TANAK Ott/MOLDER Raigo: "Bei uns ist alles okay. Ich habe viele neue Erfahrungen gesammelt."

MAURIN Julien/KLINGER Nicolas: "Mit den weichen Reifen war es schwierig zu fahren."

KREMER Armin/WICHA Klaus: "Wir hatten einen schleichenden Platten hinten links, deshalb musste ich Tempo rausnehmen."

AL-ATTIYAH Nasser/BERNACCHINI Giov. : "Ich hatte mit dem Getriebe thermische Probleme."

Saison 2020