Dani Sordo hat auf Grafschaft 1 seinen zweiten Gesamtrang verloren Foto: ADAC Rallye Deutschland
Dani Sordo hat auf Grafschaft 1 seinen zweiten Gesamtrang verloren Foto: ADAC Rallye Deutschland

Die Stimmen nach Grafschaft 1

Aussagen der Teilnehmer der ADAC Rallye Deutschland

Was die Fahrer nach der 16. Prüfung der ADAC Rallye Deutschland 2018 zu sagen hatten.

OGIER Sébastien/INGRASSIA Julien, FRA/FRA, FORD Fiesta WRC: "Die Probleme bei den anderen bedeuten, dass Neuville Plätze gewinnt und er damit mehr Punkte bekommt!"

SUNINEN Teemu/MARKKULA Mikko, FIN/FIN, FORD Fiesta WRC: "Ich fühle mich gut und das Auto ist wirklich schön zu fahren."

MIKKELSEN Andreas/JÆGER Anders, NOR/NOR, HYUNDAI i20 Coupe WRC: "Ich habe gestern einige Änderungen am Auto vorgenommen und die gingen wohl in die falsche Richtung. Das Heck auf den mittleren/schnellen Abschnitten ausgebrochen und danach traute ich ihm überhaupt nicht mehr."

NEUVILLE Thierry/GILSOUL Nicolas, BEL/BEL, HYUNDAI i20 Coupe WRC: "Eine wirklich knifflige Etappe, mir sind ein paar Fehler passiert und bin ins Feld gerutscht, aber ich konnte es immer retten."

SORDO Dani/DEL BARRIO Carlos, ESP/ESP, HYUNDAI i20 Coupe WRC: "Ich fuhr sehr schnell in eine Rechtskurve und bin in die Weinreben gerutscht. Sie zerbrachen die Windschutzscheibe und wir konnten nichts mehr sehen. Die Temperatur ist etwas zu hoch, also denke ich, dass wir etwas beschädigt haben."

TÄNAK Ott/JÄRVEOJA Martin, EST/EST, TOYOTA Yaris WRC: "Ich hatte einen sehr sauberen Run. Ich sah von Anfang an, dass die Spuren weit weg von der Straße waren. Auf der Strecke lag alles rum von Bäumen bis zu Büschen!"

LAPPI Esapekka/FERM Janne, FIN/FIN, TOYOTA Yaris WRC: "Es ist eine knifflige Etappe. Die vorderen Fahrzeuge werfen schon einiges an Dreck auf die Strecke. Aber wir haben es geschafft. Ich habe auf der Prüfung weinen müssen! Ich hatte sehr nasse Augen, also musste ich ein paar Mal blinzeln, um die Sicht zu klären, aber es ist okay!"

BREEN Craig/MARTIN Scott, IRL/GBR, CITROËN C3 WRC: "Es war schön. Ich versuche einfach nur ein wenig Selbstvertrauen zurückzugewinnen und meinen Rhythmus wiederzufinden. Es hat trotzdem Spaß gemacht."

Saison 2018